Geisenheimer Kläuserweg

Erstmals 1292 als „via Clusen“ erwähnt, zählt diese besonders privilegierte Weinbergslage seit Langem zu den besten des Rheingaus. Umgeben von anderen bekannten Lagen wie dem Johannisberg oder auch dem Rothenberg, befindet sich dieses, auch optisch eindrucksvolle Stück Erde, seit je her in bester Gesellschaft.

Überwiegend Lösslehm  und Mergel über tiefem, stark kalkhaltigen Lehm und Kies verleihen diesen Weinen ihre einzigartige Komplexität. Einer dichten Aromenfülle folgt eine schier nie enden wollenden Eleganz und Ausdrucksstärke.